WingChun Berufsausbildung

Hast Du nicht auch schon darüber nachgedacht, Dein liebstes Hobby zum Beruf zu machen?

 

Auf dieser Seite findet Ihr alles über die Berufsausbildung zum WingChun Lehrer. Aus Erfahrung weiß ich jedoch, dass individuelle Fragen mit einer Tabelle und ein paar Sätzen kaum zu beantworten sind. Zum Thema Berufsausbildung der IAW sind Euere Akademieleiter jedoch bestens vorbereitet und freuen sich darauf, Euch aufkommende Fragen jeder Zeit beantworten zu können. Die Berufsausbildung führt Euch über den Weg des Schülers zum Lehrer der Selbstverteidigungs-Kunst WingChun. Einen, oder mehrere Schüler auf diesem Weg zu begleiten, dass ist der Wunsch und das Ziel eines jeden Akademieleiters.

Mit dem Abschluss des „Assistant Degree “ und einem einjährigen Einsatz als Ausbilder wird in der Anrede vor dem Namen der Titel Sihing / Sije gesetzt, was aus dem Chinesischen übersetzt soviel heißt wie Lehrer / Lehrerin. Wer diesen Titel trägt und somit offizieller Ausbilder / Lehrer der International Academy of WingChun ist, könnt Ihr auf der Seite der höchsten Lehrer der IAW ersehen.

Die Berufsausbildung ist ein separater Zweig und hat mit dem Erreichen einer Graduierung nichts zu tun. Darum werdet Ihr auch viele Fortgeschrittene in der Tabelle der höchsten Schüler sehen, die nicht den Weg zum Lehrer gewählt haben. Dies ist nicht nötig, um in der IAW eines Tages die höchste Graduierung zu erreichen. Die Graduierungen (Schülergrade, Technikergrade und Meistergrad) und die Berufsausbildung (Assistenz Ausbilder, Ausbilder und Lehrer) sind somit zwei völlig unterschiedliche und unabhängige Zweige. Wer folglich den Gedanken hütet, einst die Kunst des WingChun zu unterrichten, sollte rechtzeitig mit dem Studium (Berufsausbildung) beginnen.

Wenn Du mit dem Gedanken spielst eines Tages eine eigenständige Gruppe, oder sogar eine Akademie zu leiten, so lass es Deinen Lehrer und auch mich wissen.

Find your flow

Euer
Sifu Klaus Brand

Grandmaster, International Academy of WingChun